Blöcke sind mehr als nur Helfer in der Merknot, vor allen Dingen sind sie Ideenfänger. Die besten und kreativsten Ideen hat man schließlich selten im Büro, sondern beim Spaziergang im Wald oder in der Lieblingskneipe.

Blöcke als werbeträchtige Alltagshelfer

warum sollte man Blocks drucken lassen? Spätestens, nachdem man die erste gute Idee oder den ersten wichtigen Termin vergessen hat, gehört der Notizblock zur Standardausrüstung – sowohl auf dem Schreibtisch als auch unterwegs. Schnell aufschreiben, bevor man es vergisst – das ist ein Gedanke, den man wohl öfter hat, ganz so digital ist das Leben nämlich doch noch nicht. Zettel und Stift sind mehr als nur altmodische Utensilien, vielmehr sind sie unser erweitertes Gedächtnis: To-Do-Listen, Einkaufszettel und Termine landen oft erst auf einem Stück Papier, denn bevor man die richtige App zum Notieren gefunden hat, kann man die meisten Dinge dreimal mit der Hand auf einen Block schreiben.

Das nützliche Geschenk für Kunden

Damit aus losen Zetteln Blocks werden, ist die eine oder andere Verarbeitungsart unumgänglich. Bei der Gelegenheit kann man ihn doch auch gleich bedrucken, zum Beispiel mit dem eigenen Logo. Dezent am Rand platziert behindert es nicht das Schriftbild und wird trotzdem bei jeder Notiz wahrgenommen und der Mehrwert für den Kunden prägt die Werbebotschaft umso effektiver ein. Blocks sind nicht nur ein nettes Geschenk, sondern auch sehr nützlich; man kann sich eigentlich sicher sein, dass sie benutzt werden. Als Werbegeschenke sind sie daher nicht nur für besondere Anlässe, sondern auch für den täglichen Gebrauch eine nette Aufmerksamkeit, die im Gedächtnis bleibt.

Unkompliziert und günstig Blocks drucken

Schreibblocks gibt es vielen unterschiedlichen Formaten. Der kleine quadratische Block ist den meisten wohl vom eigenen Schreibtisch her bekannt, aber das ist noch lange nicht das Ende der Vielfalt. Von ganz klein bis zum großen DIN A2-Querformat als Schreibtischunterlage sind viele Zwischenstufen möglich, die entweder bequem in die Jackentasche passen oder gekonnt den Inhalt der DIN A4-Präsentationsmappe ergänzen. Ob kariert, liniert oder blanko; schwarz-weiß, in Graustufen oder farbig mit einem Logo versehen – der Zweck entscheidet über das Druckbild, das der Offsetdruck auf das gewünschte Papier aufbringt. Auch hier gibt es viele denkbare Varianten, die von Recyclingpapier über weißes Offsetpapier bis hin zu cremefarbenen Papieren reichen – ganz nach Wunsch, aber garantiert beschreibbar.

Für jeden Einsatz den richtigen Block

Danach geht es an die Verarbeitung:  Blocks werden nach dem Drucken an einer Seite geleimt. Das sorgt für leichtes Abreißen der einzelnen Blätter und macht den Block bequem nutzbar. Als hochwertige Ergänzung von Geschäftsunterlagen oder für eine dauerhafte Nutzung als Terminkalender empfiehlt sich die Wire-O-Bindung (auch Spiral- oder Ringbindung genannt). Sie hält die Blätter sicher zusammen und ermöglicht so das häufige Blättern in den Unterlagen. Spiralen gibt es in unterschiedlichen Farben, sodass sich auch hier Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Beide Varianten – Leimung und Spiralbindung – können mit einer verstärkenden Rückpappe und wahlweise auch mit einem bedruckten Deckblatt ergänzt werden. Sie sehen, wenn es um Blocks drucken geht, dann bietet Ihnen Ihre Druckerei die vielfältigsten Möglichkeiten an.